Der Konzern Uniper, welcher die Energieerzeugungssparten Kohle, Wasserkraft und Gas vereint, testet seine Ausbildungsplatzbewerber mit dem „Phasenprüfer“. Ein Phasenprüfer ist ein Prüfmittel zum Feststellen von Wechselspannungen im Niederspannungsbereich. Uniper verwendet dieses zum Stromgeschäft passende Gerät metaphorisch als Bezeichnung für das Online-Testverfahren, da es sich auch dabei um eine Art „Prüfung“ in einer wichtigen „Phase“, nämlich der Bewerbung um einen Berufseinstieg, handelt.

Das Testverfahren umfasst eine Reihe von Testmodulen, wobei sich die genaue Zusammensetzung von Ausbildungsberuf zu Ausbildungsberuf unterscheidet. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Überprüfung berufsbezogener kognitiver Leistungsfähigkeit, also der Fähigkeit zum analytischen Denken. Je nach Berufsbild kommen auch Wissensaspekte wie Rechtschreibung/Grammatik und Technisches Verständnis sowie die Kompetenz „Planungsfähigkeit“ hinzu.

Doch der „Phasenprüfer“ ist nicht nur ein reines Testinstrument. Vielmehr bietet das Online-Assessment zwischen den einzelnen Testmodulen auch viele spannende Einblicke in die Konzernstruktur und Berufswelt von Uniper.

Nach dem jeweiligen Testmodul kann der Testkandidat sich dann ein wenig über den zukünftigen Ausbildungsberuf sowie den jeweiligen Standort berichten lassen. Somit ist der Phasenprüfer von Uniper nicht nur ein Testverfahren, sondern auch ein wirkungsvolles Personalmarketinginstrument.