Zielsetzung und berufliche Relevanz

Bei diesem Verfahren geht es darum, Interessenprofile für unternehmens- und hochschulspezifische (duale) Studiengänge zu generieren. Die Bestimmung der Interessenprofile ist für die Berechnung der Übereinstimmung beim Abgleich mit dem individuellen Interessenprofil sowie für die Rückmeldung einer Studiengangempfehlung wichtig.

Die Ermittlung der Interessenprofile der Studiengänge ist wesentlich für die individuelle Studiengangempfehlung. Insbesondere in Unternehmen oder Hochschulen, die unternehmens- bzw. hochschulspezifische (duale) Studiengänge anbieten, ist der Einsatz dieses Verfahrens notwendig.

Wie ist das Verfahren aufgebaut?

Anzahl Aufgaben: 6 Items
Bearbeitungsdauer: keine Zeitbeschränkung, durchschnittliche Dauer max. 5-6 Min.
Antwortformat: Single-Choice

Die Bestimmung der Interessenprofile der Studiengänge wird von Experten im Unternehmen/der Hochschule (zum Beispiel Mitarbeiter der Zentralen Studienberatung oder Studiengangskoordinatoren am Fachbereich) durchgeführt. Dabei sollen sie anhand einer Beschreibung der für den jeweiligen Studiengang relevanten Tätigkeitsinhalte und -anforderungen eine Einschätzung abgeben, welche Bedeutung ihnen im Studium zukommt. Der Test umfasst insgesamt sechs Interessenitems und ermöglicht somit eine zuverlässige Ermittlung der Interessenprofile in kurzer Form.

Konstruktbereich

interest_job_st

interessensbezogene Anforderungsanalyse, Interessenanforderungen für Studiengänge und Ausbildungsberufe